Monat: November 2018

Kommunalpolitik trifft Bundestag

 

„Die Sorgen und Nöte der kleinen Leute“ wollen angeblich alle Parteien vertreten.

Bei der AfD Pankow bleibt es nicht bei blumigen Versprechungen, sondern ist längst Realität.

Auf Einladung der BVV Fraktion konnten wir gleich 3 Abgeordnete aus dem Bundestag begrüßen.

Frau Dr. Birgitt Malsack-Winkemann in Begleitung von Herrn Jens Meier und unser Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Pankow Herrn Dr. Götz Frömming.

Sie berichteten aus erster Hand von den aktuellen Entwicklungen im Bundestag, wobei natürlich die Diskussion um den Migrationspakt im Mittelpunkt stand.

Umgekehrt hatten die Abgeordneten auch ein offenes Ohr für die Pankower Bezirkspolitik. Hier konnte die Pankower BVV Fraktion Rede und Antwort stehen.

Um nicht in den verkrusteten Strukturen der Altparteien zu enden, welche schwerfällig wie ein Öltanker im Meer vor sich hin dümpeln ist dieser Kontakt auf Augenhöhe zwischen den höchsten Repräsentanten der AfD und der Parteibasis zwingend erforderlich. Dies wurde von allen Seiten eindringlich betont.

Wir freuen uns auf weitere Treffen und dürfen Sie jetzt schon auf unsere im kommenden Jahr stattfindenden Bürgersprechstunden hinweisen.

Ihre BVV Fraktion Pankow

Info zum Blankenburger Süden

 

Nachdem Frau Senatorin Lopmscher (Linke) bei der Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung die Bürger mit Plänen zum Bau von 10.000 Wohnungen überrascht hat, ist es ruhiger um das Rot-Rot-Grüne-Projekt geworden.

Nach Protesten der Anwohner und entsprechenden Infos der AfD für die Bürger der Erholungsanlage wurden die den Bürgern vorgestellten 3 Planungsvarianten „angepasst“.

Die umstrittene Tangentialverbindung Nord (TVN) wurde in der Bezirksverordnetenversammlung abgelehnt. Weiterhin sollen nur ca. 5600 Wohnungen auf dem Kerngebiet, den sogenannten Rieselfeldern entlang des Blankenburger Pflasterweges entstehen. Eine Bebauung der Anlage Blankenburg und des Golfplatzes ist nicht mehr vorgesehen. Im Sommer 2019 sollen die Planungsdokumente vorliegen.

Man darf gespannt sein. Bisher hat sich der Linke Senat nicht um die Belange der BVV und der Bürger geschert.

Migrationspakt Stoppen

 

Die AfD-Fraktion in der BVV Fraktion hat mit aktiver Unterstützung der Mitglieder des Bezirksverbandes Pankow, sowie engagierter Bürger,  mehrere Tausend Flyer in Pankow verteilt.

Wir hoffen der Bevölkerung den Irrsinn dieses Paktes näher zu bringen.

Nicht ohne Grund verweigern Staaten wie Österreich, Ungarn, Polen, die Tschechische Republik, Bulgarien, die USA und vermutlich auch Kroatien ihre Zustimmung zu diesem Pakt.

Diese Länder wollen ihre nationale Integrität und Interessen schützen und nicht ihre Sozialsysteme ausplündern lassen.

Migration ist nicht Bestandteil des Völkerrechts!

Und warum spendet wohl die Arabische Liga, die muslimisch geprägt ist, nicht einen einzigen Cent an die Afrikanische Union?

 

MigrationspaktStoppen