Info zum Blankenburger Süden

 

Nachdem Frau Senatorin Lopmscher (Linke) bei der Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung die Bürger mit Plänen zum Bau von 10.000 Wohnungen überrascht hat, ist es ruhiger um das Rot-Rot-Grüne-Projekt geworden.

Nach Protesten der Anwohner und entsprechenden Infos der AfD für die Bürger der Erholungsanlage wurden die den Bürgern vorgestellten 3 Planungsvarianten „angepasst“.

Die umstrittene Tangentialverbindung Nord (TVN) wurde in der Bezirksverordnetenversammlung abgelehnt. Weiterhin sollen nur ca. 5600 Wohnungen auf dem Kerngebiet, den sogenannten Rieselfeldern entlang des Blankenburger Pflasterweges entstehen. Eine Bebauung der Anlage Blankenburg und des Golfplatzes ist nicht mehr vorgesehen. Im Sommer 2019 sollen die Planungsdokumente vorliegen.

Man darf gespannt sein. Bisher hat sich der Linke Senat nicht um die Belange der BVV und der Bürger geschert.