Linke wählen AfD!

Genossen, welche früher links oder grün gewählt haben, machen zunehmend ein Kreuz bei der AfD, wie die taz richtig erkannt hat.

Die ehemaligen Genossen hassen die „Lebenslügen“ der Grünen und der Linken, da diese die Realität nicht so anerkennen wie sie ist.  Die Sorge bezüglich der muslimischen Parallelgesellschaft halten diese abgewanderten Wähler für völlig berechtigt.

Man hat erkannt, dass es ein schwerer Fehler war, hunderttausende von jungen arbeitslosen und wenig gebildeten muslimischen Männern ins Land gelassen zu haben.

Die zur AfD abgewanderten Wähler geben u.a. an, dass viel Geld für Flüchtlinge ausgegeben wird, aber um die Deutschen, denen es schlecht geht, sich niemand kümmert.

Ein Sozialstaat ohne Grenzen kann eben nicht funktionieren. Wenn jeder herkommen und Ansprüche stellen kann, ohne irgendwas eingezahlt zu haben, dann kann dies nicht funktionieren. Jede Gemeinschaft braucht Grenzen!

Grüne und Linke können eben keine Lösung in der Flüchtlingsfrage anbieten.

Die Herabsetzungen, Vorwürfe und persönliche Angriffe dieser Parteien gegen die AfD bringen uns nur noch mehr Wähler.

Weiter so!