Maifest der AfD Pankow

Mit bedacht wurde der Bleichröderpark in Pankow als Veranstaltungsort für das Maifest der AfD in Pankow gewählt.

Die Antifa hatte, wie nicht anders zu erwarten, zu einer Störung des friedlichen Familienfestes aufgerufen.

Da die meist jungen Demonstranten aus der unmittelbaren Nachbarschaft der Breiten Straße und der Schulstraße kommen, gab es keine Sachbeschädigungen an Autos oder zerbrochenen Fensterscheiben der Anwohner. Wer beschädigt schon gerne sein eigenes Eigentum oder zieht gar den Zorn der Nachbarschaft auf sich? Insofern stand sich die Antifa diesmal selbst im Wege.

Außer die zum Schutz des Maifestes abgestellten Polizisten übel zu beschimpfen kam nichts geistreiches  von den sogenannten Demonstranten zu Tage.

Das Ziel, das Maifest der AfD zu behindern oder zu stürmen mißlang gründlich.