Punktesieg für die AfD

 

Punktesieg für die AfD. Die Pankower AfD hatte das Bezirksamt Ende Februar in einer kleinen Anfrage um eine Übersicht zu linken Straftaten im Bezirk gebeten. Am 25. April kam die Antwort von Bezirksbürgermeister Sören Benn (Die Linke). Allerdings bezieht sich die gelieferte Aufstellung auf rechte Straftaten. Eine Gesamtzahl politisch motivierter Taten ist zwar angegeben, sie wird aber nicht weiter aufgeschlüsselt. „Skandalös“, urteilt AfD-Fraktionschef Stephan Wirtensohn. Weil er auch nach einer Nachfrage nicht die gewünschten Zahlen erhielt, schreibt die AfD in einer E-Mail an Medienvertreter: „Pankows Bürgermeister verweigert die Auskunft zu linksextremen Gewalttaten.“

Der vollständige Artikel ist hier zu finden

http://rdir.de/form.do?agnCI=992&agnFN=fullview&agnUID=nc.A.B.Bmrg.XAu.BYpyx.6B-bJsJQF6xay89YZzjkPw

Die Antwort von Herrn Felix Endere von der Senatsverwaltung für Inneres und Sport  auf Anfrage  von Herrn Wirtensohn, warum auf die Anfrage hin eine falsche Antwort geliefert wurde lautet:

„Guten Tag, Herr Wirtensohn.

Warum Sie meine Antwort an das BA Pankow in anderer Sache erhalten haben, erschließt sich mir nicht.

Das müssten Sie bitte dort klären.“

Dies muss wohl nicht mehr näher kommentiert werden!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.